Elton John & Band live in Montreux, 29.06.2019

Bericht: Marcel Zürcher

Liebe EJ-Fans


Vor gut einem Jahr konnten Tickets für das erste Elton-Konzert im Auditorium Stravinski gekauft werden, kurz darauf wurde ein Zusatzkonzert für den 30.6. angekündigt. Auch dieses war in Kürze ausverkauft. Im Frühling 2019 folgte die Mitteilung, dass aufgrund der hohen Nachfrage das Konzert in das etwas ausserhalb von Montreux gelegene Leichtathletik-Stadion verlegt wird. Dieses bietet für rund 15'000 Fans Platz, das Auditorium pro Abend für 4'000.

Das Wetter hätte an diesem 29.6. nicht besser sein können. So trotzten wir etwa eine halbe Stunde vor Türöffnung der Hitze. Wir standen weit vorne, so dass dem Bühnensturm nichts im Wege stehen sollte. Und tatsächlich: Stefan, der eigentlich ein Sitzplatz-Ticket hatte, sicherte uns zusammen mit Wigi den Platz in der ersten Reihe - genial, danke!


Etwas heiss war es, dauerte es doch bis zum Showbeginn noch drei Stunden. Wir trotzten der Hitze mit kurzweiligen Gesprächen und genügend Getränken.

Um 20:10 Uhr ging's los. Elton betrat, trotz Hitze, mit komplettem Anzug die Bühne und reagierte zuerst etwas reserviert, als er bemerkte, dass ihm die Sonne direkt ins Gesicht schien. Er liess sich jedoch weiter nichts anmerken und gab wie immer Vollgas, sang und spielte mit viel Druck.

Ein erstes Highlight waren Border Song und Indian Sunset. Je länger es Abend wurde, desto ausgelassener wurde die Stimmung auf der Bühne. Bei Levon, insbesondere dem Jam-Teil, gaben Elton und Band Vollgas - ein weiteres Highlight.

Der Effekt mit dem über-die-Bühne-fahrenden-Piano während Candle in the Wind und Funeral for a friend/Love lies bleeding ist jedes Mal cool und wirkt megamässig.


Vor Believe betont Elton, dass wir in diesen Zeiten, wo sich die Gesellschaft zu spalten droht, wieder zusammenstehen und uns umarmen sollen, auch wenn wir nicht immer gleicher Meinung sind. Tosender Applaus.


Das Finale mit den Rockern (Bitch is Back, I'm Still Standing und Saturday Night's) war wie immer Grande - einzig den Crocodile Rock liess Elton an diesem Abend aus.


Die Stimmung vor, während und nach dem Konzert im Stadion war gewaltig. Die beiden Merchandising-Stände wurden regelrecht überrannt und gegen Ende wurden sogar die Ausstellmodelle an den Mann und an die Frau gebracht, weil es die letzten Exemplare waren.


Meine nächsten Konzerte: November 2020 in London (O2 Arena) und Birmingham. Vielleicht sieht man sich dort? Ich rechne nach wie vor mit Zürich 2020/21.


Danke Elton und allen Fans für einen unvergesslichen Abend in Montreux!


Setlist:

Bennie and the Jets

All the Girls Love Alice

I Guess That's Why They Call It The Blues

Border Song

Tiny Dancer

Philadelphia Freedom

Indian Sunset

Rocket Man

Take Me To The Pilot

Sorry Seems To Be The Hardest Word

Someone Saved My Life Tonight

Levon

Candle in the Wind

Funeral for a Friend / Love Lies Bleeding

Burn Down the Mission

Daniel

Believe

Sad Songs (Say So Much)

Don't let the Sun go down on me

The Bitch is Back

I'm Still Standing

Saturday Night's Alright For Fighting''


Zugaben:

Your Song

Goodbye Yellow Brick Road

Outro: Don't go breaking my Heart (mit Kiki Dee)


Band:

Elton John - Piano & Vocals

Nigel Olsson - Drums & Vocals

John Jorgenson - Guitars & Vocals

Kim Bullard - Keyboards

John Mahon - Percussion & Vocals

Ray Cooper - Percussion

Matt Bissonette - Bass & Vocals

0